Verlagsangebot/Anzeige

Ein kolorierter Stadtplan zeigt auf einen Blick, in welchen Vierteln der Andrang auf die Wohnungen besonders groß ist

Mietmarkt: Einer gegen viele

Zwölf Suchende auf eine Mietwohnung: Damit liegt München – gemeinsam mit Köln – laut einer aktuellen Studie bundesweit an der Spitze. Oder aus Sicht der Bewerber: ganz unten. In den begehrtesten Vierteln der Stadt ist die Lage nämlich noch weit dramatischer als der Durchschnittswert. So kamen 2017 in Thalkirchen durchschnittlich 89 Gesuche auf ein Objekt, in der Au waren es 74. Am starken Andrang auf einzelne Stadtteile ändern auch die stetig steigenden Mieten wenig. Im Gegenteil: Das Lehel lag bei Suchenden pro Objekt an dritter Stelle – und war 2017 mit durchschnittlich 18,68 Euro pro Quadratmeter zugleich das teuerste Viertel.

 

Quelle: ImmobilienScout24

Anzeige

Anzeige