Verlagsangebot/Anzeige

Die Wirtschaft der Metropolregion wächst – und mit ihr auch der Bedarf an Arbeitskräften. Besonders gefragt: Dienstleistungsberufe

München braucht Menschen

Illustration: Jochen Schievink

Selbst wenn alle sozialversicherungspflichtig beschäftigten Einwohner Nürnbergs in den Süden übersiedelten – es würde nicht reichen, die enorme Gier des Münchner Arbeitsmarktes zu stillen. Rund 300 000 zusätzliche Beschäftigte braucht die Region bis 2030. Den drängendsten Bedarf sieht die aktuelle Erwerbstätigenprognose bei Dienstleistungsberufen, vor allem in der Finanz-, Versicherungs- und Immobilienwirtschaft. Der Sog geht dabei längst nicht nur von der Stadt aus: Das relativ größte Jobwachstum prophezeien die Experten für die Landkreise Dachau und Ebersberg.

Anzeige

Anzeige